Readme

Samstag, 27. April 2013

Vermutungen zum Universum

Die Vermutung, daß im Universum sonst noch Leben existiert stimmt mich neuerdings frohen Mutes. Es muss intelligenteres geben als uns. Stellvertretend gelobe ich Besserung, damit wir den Anschluss an neue Milchstrassen nicht doch noch verpassen. Was tragisch wäre, denn es ist davon auszugehen, ohne dem die Route nach Nirvana nicht zu finden ist. Die vielen Vermutungen die existieren müssen nicht alle richtig sein, aber selbst wenn nur die Hälfte davon im entferntesten zutrifft, lohnt die Erforschung all des uns bis hierhin unbekannten. Besonders viel Leben muss es geben im Universum, dabei stellt Platzverschwendung des ganzen Raums noch den am wenigsten triftigen Grund dar, von allen die es gibt dafür, daß sonstwo die Glocken mindestens wenn nicht sogar höher aufgehängt wurden. Sicher besteht prinzipiell die Möglichkeit, der Schöpfer die vielen Sterne an den Himmel geklebt hat, damit wir auch bei Umnachtung noch den Weg finden. Wieso aber hat er dann dunkle Wolken erfunden, die all dieses Licht, wenn man Pech hat, verdecken? Nun, vielleicht will er darauf aufmerksam machen, es sehr gefährlich wäre sich andauernd mit Lichtgeschwindigkeit fortzubewegen, also sei es ratsam ab und an auszuschalten. Mal ganz abgesehen davon, wieviel Strom das spart. Überdies ist zweifelhaft, wir überhaupt schon so weit sind, uns mit Lichtgeschwindigkeit fortzubewegen, schliesslich haben wir noch keinen einzigen, dieser leuchtenden...

Sonntag, 15. April 2012

Australia

Another history - personally survived - tells more of tales about the country southbound, and marvelous as inprint was. Seen in a row with the certain outcry on my bornblood country (which wouldn't exactly fit the use of term hatred although coming close), recently one of two holidays in Australia jumped back into mind, mentioned for pity here. It was the second one when i had chance to talk to people of different nations, island monkeys from the uk in particular. Nothing special indeed, it was much the same on my first trip down under, just was the second a couple of few years later, two weeks longer and thus even more exciting on all behalfs vacationary. Honestly i don't wanna keep talking on the holidays as such, too long ago to make a journey logfile out of, but the english line is worth a while for waiter supper brought. As far as i remember it was between the years 2001 and 02 when i travelled to Australia for the second time in my life, starting from Sydney like the first one. Big difference was that this time i took a hop on the OZ experience buses, much more beautiful than taking a greyhound, since more suited towards tourism, major business down under anyway. We had a couple of days together in a small group, overnight stops at sheep stations somewhere not too far away from Sydney, somewhere else in the mountains and all sort of fun for younger ones. There i met "John", think he called himself alike. Had passed the forty years of age already, or was close to it at least....

Sonntag, 26. Februar 2012

Zwiegespräch des Verweigerers

Teil des Menschseins ist jenes Ereignis hauptsächlich junge Männer betreffen scheinend, die sich oftmals noch nicht wehren können, wenn sie zum sogenannten Kriegsdienst eingezogen werden. Dem Krieg den Dienst zu verweigern ist nicht in jeder Gesellschaft so einfach wie wünschenswert, oder dass es als ehrenvoll angesehen würde. Einzig die wo es das ist kann Verteidigung wert sein. Doch, wie genau, und wenn ein Ausschuß der über Gewissensentscheidung zu befinden hat, als Institution die Unwahrscheinlichkeit höher treibt, und weil das Land im speziellen sich seit eh und je anmaßt, zu definieren wie geschaffen des Einzelnen Moral. So könnte es sein, mancher unterwegs auf Nummer sicher geht, es muß von Amtes Ursprung an, und sich ein Bild verschafft bevor das Prozedere an Bürokratie trotzdem ausgeht, wie geflissen und unter dem Tarnmantel ein Drückeberger zu sein bis zur Revolution zunächst untertaucht. Auch aus dem Grund ist wichtig vorwegzuschicken, es soll die Leserschaft schliesslich unterhalten werden, daß Intrusion bis auf die letzten Kommandolevel Vorsicht walten lassen muß, bevor Diplomatie im Gegenteil einer theoretischen Moralpredigt aufgeht, ungeschminkt Strategie ans Licht zerrt und so ging die Geschichte. Los. Befehl ab dampft, Kessel heiss gelaufen und für den Frieden war einst der Haufen nahe des Thüringer Wald. Zumindest ganz beinah, Raum für manche erzählte Märchenstunde...

Sonntag, 18. Dezember 2011

Herbstgemecker

Wann immer die Zeit es erfordert kommt mir der Gedanke spazieren zu gehen. Er kommt immer dann vor allem, wenn die Umstände entsprechend danach verlangen. Das klingt verwegen, im gleichem Moment konfus, wie ebenso selbstverständlich. Aber dann ist es so, schlicht zu ergründen warum sie oft danach verlangen. Es macht mir Spass die verschiedenen Parks dieser kleinen Stadt, in der ich nun schon ein paar Jahre lebe, regelmässig zu besuchen und ein wenig nach dem Rechten zu schauen. Wie es innen aussieht möchte ich dann meistens wissen, trotz oder gerade wegen der Umstände die dem Verlangen Vorschub gaben. Schon immer war es gerade die Herbstzeit in der ich häufiger als sonst die Beine bewege. Im Sommer ist es meistens zu heiss, nicht nur für Spaziergang. Ach so vieles das der Seele Spass bereitet empfiehlt sich nicht, wenn das Thermometer auf erhöhten Flüssigkeitsverlust schliessen lässt. Es gibt viele Parks in dieser Stadt, die übrigens so klein gar nicht ist, wie könnten sie sonst auch Platz finden. Unzählig viele sind es fast schon, ihre genaue Anzahl habe ich nie ermittelt, ausserdem verspüre ich auch gar keine Lust dazu. Es gibt wichtigeres zu tun unterwegs in der Tristheit derjenigen Jahreszeit in der die Blätter herunterfallen, und nachdem sie das Frühjahr zuvor erst von vorne begannen die Bäume zum Blühen zu bringen. Der Herbst mit seinen Blättern auf der Erde erinnert mich...

Sonntag, 27. November 2011

Der Einschlag

"Übrigens glaube ich nicht, daß die Chinesen heute noch Hunde essen", fiel mir eines anderen abends ein festzuhalten, in Gedanken verloren und kam sofort an einem anderen Punkt raus. Schliesslich sollte zu keiner Tageszeit der Speise untergehen, andere erstens keine Pekinesen essen, und Faschisten mag ja sowieso keiner. Klar, selbst wenn letztere am Ende aller Gier des Habens schmorend grillen werden, wie wir wieder mal auf dieses Stichwort über fallen, muss unsereins nicht zwangsläufig zum Kannibalen werden, nur weil dies zweitens. Es ging durchlaucht wirklich um ganz etwas anderes, das irgendwie beschäftigt, sehr viele, offenbar scheinbar dass möglich. Man stellte sich vor, jetzt war Krieg, an Schalter "Terror", und ging uns auf den Sack. Dass wohl bei allem beschriebenen - zeitlicher Ablauf bedingt worauf zu kommen sein wird - doch wenn schon der Eintritt, des Falls (auch des Krieges), nicht festgestellt wurde, dies wie vergessen erscheint quasi im Geschichtsverlauf versteckt, das nichts daran ändert, trotzdem nicht Frieden herrscht, bis an Rückführung darüberhinaus kein Weg vorbei geht. Das hatten wir festgelegt, mit allen Jahren die wir die Zeit investierten. Und dafür gibt es eine überschaubare Anzahl von Gründen, weil alleine schon der Eintritt in seiner Begrifflichkeit den Austritt mit sich bringt, ob aller Dualitäten die uns das Hirn zermarten einstweilen, und da doch das Sein sonst gar nicht sein...

Sonntag, 30. Oktober 2011

Das Märchen vom Anarcho

Ich bin stolz darauf als Anarchist immer noch am leben zu sein. Was gar nicht so einfach ist, da die denen die Freiheit, auch und vorweg die aller selbst wenn Eigenlob stinkt, über alles geht, insbesondere in der eigenen beschnitten werden; von Subjekten die ausschliesslich die eigene Freiheit für das Wichtige erachten, die sich gewissermassen nicht damit abfinden können wenn anderen die ihre so viel wert, daß sich zur Wehr setzend gegen Versuche ihnen das Verständnis des Wortes Freiheit aufzudiktieren. Als Anarchist lebt man zeitweilig gefährlich, doch gibt sich dies in dem Moment wo man denen es nicht passt, die Verfrachtung dorthin wo sie hingehören verpasst, so sie einmal versucht haben wie kurz geschildert, und was ganz mit Sicherheit irgendwie vonstatten ging. Es ist nichts falsch daran anarchisches Gedankengut kund zu tun. Eine Gesellschaft die das nicht verkraftet ist eine diktatorische, egal unter welchem Label sie rangiert. Diktaturen sind ausschliesslich von Idioten gewollt, von Schwachköpfen bei denen man sich wundert, wie sie je Humanoide geworden sind. Einzig der Anarchist hat die Fähigkeit der Verschlagenheit dieser Idioten effektiv etwas entgegenzusetzen. Demokratoren am allerwenigsten, was es für den Anarchisten so schwierig macht, sich in Demokratien wohl zu fühlen, weil er sie naturgemäss für die grösste Gefahr des Menschenseins ansieht. Beinahe schizophren muss erscheinen, er in diesem Punkt...

Dienstag, 4. Oktober 2011

Der Rang

Drei Stäbe(plus 7.0 Sterne-) Brigadesturmhochflottenban dschützenkompaniengenerals chlüsselfreihandelsgangfüh rungsgruppentaktgebungsweb el-Admiralinienfeldreichsl agerearthflychiefofservice incommandmandatingforsaint sanduniversalspacepatrouil lencomissioningmarshall A rmenabgabenbehausungs- und Angel-P(ie)(ea)corps des Vereinigten Kingdom Underground; Lazaretten-, Sekretariats- und Inspektionsbettentauglichk eitsunbedenklichkeitsbesch einungsausstattungsausrüst ungsversehen; Salutanten geprüft und Botschaftsexzellenzenbekan nt; Tapferkeitsritterfreundeor densauszeichnungsberechtig t, Mausoleums- und statuenunwillig; Schiessbefehl abgegeben, auf die Verbrecher; bigboss instruction proven. Um Welt all-erfahren, Jahrmilliäonen auf derer Kerbhölzer, Kapitänsbindenbesitzer und -träger des planetaren Meinungsrelevanzsicherungs kommandos Spezialstreithahnentkräfte r "666" im Messdiensteheer, Vorwärtsgang samt Licht eingeschalten, meistens. Zu Geistigkeitshöhenflügen in, ausserhalb und drum num herum von Hauptquartieren oder -befugnis gewappnet, und niemals nur un-bewaffnet. Mit Tarnanzugvorrichtung ausgestattet, für besten Durchblick rundum. Zu paramilitärischen Vollzugsszenarien, inkl Unausweichlichkeitsurteil nach gutachterischem Durchgriff, auf Postenbeobachtungstätigkei t oder vergleichbare Exekutionsverfahrensübersi cht, ermächtigt. su majestad

Sonntag, 29. Mai 2011

Gesammelt Phrasen Gedrescht

Neulich sammelte ich. Phrasen für Personen die suspekt genug Diplomatie zu vertuschen, um der Wahrheit mit Umschreibung näher zu kommen. Zum Beispiel: "i don't know what this person's driver is programmed with", für Fälle in denen die Schnittstellentechnologie desjenigen zu wünschen übrig lässt. Oder die hier: "this person lacks so much empathy that it's hard to get some sympathy", falls es schwer fällt des anderen roll-over zu stoppen. Weiter: "the composition of those peoples mental capabilities must have happened by accident, god had something else to do while creating", für Kreise von Leuten die kollektiv auf ihre Beschränktheit bestehen ohne dies ahnen zu können. Also ging die Sammlung weiter, wie etwa der hier, "Von welcher Wildsau ist das denn die Wiedergeburt", ein Satz der eingeht und einleuchtet dem Glauben zuteil. Neulich sammelte ich. Eindrücke des Alltags und wie sie zu Hauf vorkommen. Es war wenig los das wert im Detail zu erörten. Das Aufschreiben sparte ich mir. Also sammelte ich weiter. Genügsam, doch gewissenhaft und sammelte so auch Bezeichnungen für Dinge die einem gegen den Strich gehen, ganz nebenbei. Auf den Sack träfe die Sache nicht am Punkt, was anderes überlegenswert machte. "I am pissed off" kommt der Wahrheit näher, aber eigentlich meint man Angelegenheiten die so sehr spalten, dass Potenzial des Kerns zu erkennen ist. Wie klein er auch sein mag, er trägt...

Sonntag, 26. Dezember 2010

Apple Pi

Wiederholungsfolge während Abendbrot: 'Dieser räudige Brite. Dem wer'sch was erzähln! The Beano! Wie hat der das gemeint?' - nee, jetzt ma echt! Meint der am Ende die Spanier könnten selber keine Comics machen? Ja der hätt 'ne Bildungslücke, unglaublich. Diese Inselaffen jedsma, am Arsch der Welt vergessen worden. Mitsamt Imperium.

Sonntag, 28. November 2010

Zustände

Die Frage zwischen allem Unrat der sauber abgerechnet, ob ich das deutsche Land hasse, darf gestellt werden. In Wahrheit ist es schlimmer. Trotz allem Wissen darum negative Emotionen ihm gegenüber genau nicht ins Nirvana führen, tue ich immer noch zu wenig sie ganzheitlich zu neutralisieren. Und sei es aus nichts als tiefster Verachtung heraus, die zeitweise unter Blasen zu platzen drohte. Zurück bei der Ausgangsfrage des Haß verweilend, ist also immerhin glasklar, dass er gar nicht zur Disposition steht, egal ob man ihn mit scharfem altdeutsch oder doppelt buchstabiert. Dies hiesse prinzipiell, es sei möglich ein Land - das deutsche sei hiermit einzig beispielhaft gewählt - lieben zu können. Es ist das hervorstechendste seiner Zunft das einem vergegenwärtigt wieso dies gerade nun mal totaler Quatsch ist. Das geht doch überhaupt nicht! Auf gar keinen Fall. Was wiederum nicht ausschliesst, der Ausschuß einen hie und da in der Geschichte nicht zum äussersten hätte treiben können, beinahe-gedanklich, bildlich, real nachdem erfahren. Dem Wahnsinn anheim geht das Innere schleichend ein, was die Dosis bedenklich garniert. Nicht nur wenn Drogen im Spiel sind, unvermeidbar zur Verhinderung des Ausgangsrätsels im allgemeinen, sondern insbesondere Dauer von Rausch und anderem - das in dem Fall aber ganz evtl nur das aufhaltende Element darstellt - betreffend. Wie man leicht sieht ist es also ein solch verfluchter Unfug,...

Linksaussen Foulspiel

polit, kultur, skandalös, dat Feuilleton. Halbzeitstand: Wort zu Null.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

US Empire
Arte, Ende November, Dallas ein Tag & Lynden B. Johnson. Das Dilemma der zwei Bilder des Zapruda Films und wie sie die Theorie des amerikanischen Staatsanwaltes Garrison bestätigen...
bnw - 2013/12/29 15:08
Sports Notes 13-12
Dortmund im Europapokal der Landesmeister. Flasche Reus hätte sich beinahe zum am teuersten gekommenen Fehleinkauf für den BVB entwickelt. Fast wurde er zu spät...
bnw - 2013/12/26 15:01
Nach der Zeit Herrenrasse
Es waren einst die Herrentorten, bekannt aus Fernsehen, gefunkt und verstrahlt. Sie kamen geliefert, aus Konditorei "Von rassiger Sorte". Waren so sie einst gestanden am Tresen...
bnw - 2013/12/26 15:00
- cpu -
remarks of value: 1. todays computer products used, especially their internal central processing units (contained provisorial upsetters) are far away from being calculators. 2....
bnw - 2013/12/26 14:59
- mount -
-ain: Hinter dem berg anzuhalten muss nicht zwingend gleichbedeutend sein damit einen Hinterhalt zu planen. Kann es aber. class: unix, commander. to mount something on to the...
bnw - 2013/12/26 14:57
Legalstaat
Die Deutschen und das Cannabisdelikt. Von Quatschköpfen und Schwachsabblern verzapft. Seit Jahren schwelender Unmut, grüner Wähler und was das Konservare der Natur,...
bnw - 2013/12/26 14:56
Flaschenzugabe
Zitat(e) beim SPD Parteigetage. Fräulein Nahles im O-Ton: "Das gute bei der SPD, es gibt auch Alkohol. Also Prost." Sagt sie, und belegt damit einmal mehr, die saufenden Prasser...
bnw - 2013/12/26 14:52
Gemacker am Ausklang
Dienstag, am 26.11., sprich im November, zweitausenddreizehn, kurz vor der Wintersaison, Chemnitz. Es schneit zum ersten, mal wieder, wie schon im letzten. Aber, etwas später,...
bnw - 2013/12/26 14:51
Politisches Tagebuch...
Die Harmonisierung. Nur unter anwendung von fachwissen zu empfehlen. Ohne apotheke hat noch der fähigste Hausarzt die diagnose nur zu abschreibungszwecken gefertigt und seine...
bnw - 2013/12/26 14:49
Politisches Tagebuch...
Die Dissonanz. Am klang zu erkennen ist oftmals gut möglich, der Akkord die passende tonhöhe verpasst, sie gewissermassen im schwung begriffen verfehlt. Und so macht...
bnw - 2013/12/26 14:48
Programmatiken
Parteienmagie; System anwendbarer Schematik politischer Scheinsachlichkeit und -verhalte, für Staatsanbauten und angehendes. Namen musterhaft gewählt: 1. Das Volk -...
bnw - 2013/12/26 14:47

Status

Plugged since/seit:
3566 Days / Manntagen

Recent Update:
2013/12/29 15:10

Active Threads: 1357

check server uptime
online counter

Cybers At:
der.cyberpunk@gmail.com

RSS Box

26-J: un año de Rajoy en minoría
Desde la repetición de elecciones a la moción....
paula díaz / Manuel sánchez / alejandro lópez de miguel - 2017/06/26 07:05
El Congreso da una pobre cosecha de leyes en un año
La producción legislativa es sensiblemente inferior....
JUAN ANTONIO BLAY - 2017/06/26 07:00
Mauro Entrialgo: "Muchos de los mecanismos del humor se usan...
Pablo Iglesias entrevista en 'Otra Vuelta de Tuerka'....
SARA SERRANO - 2017/06/26 07:00
El comunismo andaluz empuja a IU hacia la confluencia con Podemos
El XII Congreso del PCA aspira a “desmontar la....
DANIEL CELA - 2017/06/26 07:00
La intensa actividad política de Sánchez al margen...
Te proponemos cinco noticias para arrancar informado....
público - 2017/06/26 07:00
El Senado aprueba definitivamente los Presupuestos de 2017
Las cuentas del presente ejercicio saldrán de....
AGENCIAS - 2017/06/26 07:00
El año que las mujeres conquistaron la pequeña...
‘Big Little Lies’, ‘Feud: Bette and....
Nacho Valverde - 2017/06/26 07:00
Europe Edition: ‘Brexit,’ Lewis Hamilton, Italy:...
Here’s what you need to know to start your day.
PATRICK BOEHLER - 2017/06/26 06:33
Art Gallery Closures Grow for Small and Midsize Dealers
Large galleries with multiple locations grab wider....
ROBIN POGREBIN - 2017/06/26 04:00
Essay: At the Pride Parade, the N.B.A. Embraces Hard-Won Victories
The league entered a float in the parade for a second....
SCOTT CACCIOLA - 2017/06/26 03:15
With Trump Set to Meet Narendra Modi, Many U.S. Indians Are Hopeful
Political analysts say last year’s election has....
AVANTIKA CHILKOTI - 2017/06/26 03:08

Maps, Pings and Tablerows

Locations of visitors to this page

visitors by country counter

Billing System

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

kostenloser Counter

blogoscoop




web counter blogger graphics







n.l.p. by spam


Administratives
Business Rules
Database Management System
Denveloping Evolutions Versionary
Diary
Dictionary
Discography
Editor
Extreme Type'n'Cryption
Fehler Teufel Politik
Generated Compiler Compounding
Glossary
Howtos
Locales y Locolidades
Mailings
Man Pages
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren